Start Archiv Allgemein Abschlussübung 2017

Abschlussübung 2017

Am Freitag den 3 November hat die Abschlussübung für das Jahr 2017 stattgefunden.

Übungsannahme war die Rettung einer verletzten Person mit Schmerzen im Beckenbereich aus einem verrauchten Objekt. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde angenommen, dass ein Zimmerbrand im Entstehen war.

Die Straße wurde vorschriftsgemäß abgesperrt und der Verkehr wurde geregelt. Weiters wurde eine Flutlichtanlage mittels Fluter und Stromaggregat errichtet um sicheres und professionelles Arbeiten zu garantieren.

Drei Kameraden haben sich mit Atemschutzgeräten ausgerüstet um die Personenrettung starten zu können. In der Zwischenzeit wurde eine Versorgungsleitung vom Hydranten zum Tanklöschfahrzeug gelegt.

Mit Hohlstrahlrohr und Rettungstrage ausgerüstet wurde die Menschenrettung gestartet. Die verletzte Person wurde auf der Rettungstrage fixiert um sie möglichst schonend nach Draußen zu transprotieren.

Nachdem die verletzte Person auf den Versorgungsplatz gebracht wurde, wurde der Atemschutztrupp auf eine weitere vermisste Person aufmerksam gemacht. Nach der Überprüfung der Atemluft wurde auch die zweite Person ausfindig gemacht und aus dem verrauchten Objekt gerettet.

Der Innenangriff wurde mittels Hohlstrahlrohr erfolgreich durchgeführt und der Zimmerbrand somit erfolgreich gelöscht.

Die verletzten Personen wurden am Versorgungsplatz betreut und nach der Einsatzübung die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Suche

Kalender

Einsätze in Niederösterreich


Einsätze in NÖ

Unwetterwarnungen


ZAMG-Wetterwarnungen